Ampenyi will sich organisieren! Wir helfen mit!

Die Okyena-Ntsi-Foundation (Okchi Foundation) unter John Kweku Eduafo, plant schon seit längerer Zeit im Dorf Ampenyi ein Community Center. Um sich als Dorf besser organisieren zu können und die sehr hohe Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen. Dies führte zur Idee in diesem Dorf ein Community Center und (Aus)Bildungszentrum zu installieren.

Projektplan des Community and Education Center

Das Konzept beruht auf einer ähnlichen Idee, eines deutschen Projektes in Cape Coast. Die Jugendlichen sollen nach dem Abschluss der High School die Möglichkeit haben einen Beruf zu erlernen. Das dabei gleich Geld verdient werden kann, durch die Herstellung ghanaischer Produkte, ist ein besonderer Anreiz. Beginnen soll dieses Programm mit einer Näherei, in der verschiedene Produkte aus ghanaischen Stoffen gefertigt werden. Die Produkte werden dann lokal sowie im Internet verkauft. Mit dem Erlös werden Material, MitarbeiterInnen, Auszubildende, Organisation und Vertrieb bezahlt. Wir wollen auf keinen Fall Profit erzielen! Die Rücklagen sollen weitere Infrastruktur in Ampenyi möglich machen.

Schrägansicht des Planes

Wir wollen mit den DorfbewohnerInnen gemeinsam die Möglichkeiten schaffen, sich ihre eigene Infrastruktur aufzubauen und so als Modelldorf für andere in der Region dienen. Die Dorfgemeinschaft hat schon jetzt bereits Bauplätze sowie Äcker und Teile einer ungeplanten, unvollständigen Infratsruktur. Es gilt zB eine mechanische Pumpe für Trinkwasser,  Photovoltaik- und Hygieneanlagen anzuschaffen und zu installieren. Eine grundsätzliche Basis an Infrastruktur soll hier zu Entwicklung und Unabhängigkeit führen. In der Startphase begann bereits eine Näherin Produkte herzustellen um neben dem Spendensammeln in Europa bereits ein kleines Startkapital zu erwirtschaften.


Gerldbörsen, handegmacht

Geldbörsen

Regine, unsere erste Näherin

Share