Ampeni, wie es vorallem im englischen geschrieben wird, liegt ca. 15 Kilometer westlich von der Stadt Elmina und ca. gleich weit östlich von Komenda in der Central Region Ghanas. Im Nordosten wird das Dorfgebiet von der Brenu Lagoon begrenzt, südlich gibt es nur unberührte Sandstrände und den Atlantik mit angenehmen mind. 23°C Wassertemperatur. Das Klima ist subtropisch und von Regen- und Trockenzeit beherrscht, Tage und Nächte sind hier gleich lang.


Es leben rund 2.700 Menschen in diesem Dorf, das de facto ohne sinnvolle Infrastruktur existiert. Strom gibt es zwar öffentlich reguliert, jedoch oft mit stundenlangen Ausfällen aufgrund massiver Überlastung des Stromnetzes. Wasserversorgung gibt es nur aus Tümpeln oder durch gekauftes Wasser. Abwasserversorgung gibt es keine. Die Regionalregierung baute zwei Toilettanlagen, diese sind jedoch verfallen und ohne sinnvolle Klärung. Die Menschen hier leben überwiegend von Fischfang sowie Ackerbau und Viehzucht. Es gibt eine öffentliche Schule, jedoch keine weitere Förderung der Kinder. Die Jugendarbeitslosigkeit ist sehr hoch, Beschäftigungs- oder Ausbildungsmöglichkeiten gibt es derzeit noch keine. Obwohl die Menschen sehr motiviert wären, viele wandern darum auch ab in die großen Städte wie Cape Coast oder in das Umland der Hauptstadt Accra.

Share